„Mein Ziel ist es nicht, besser zu sein als die anderen, sondern besser zu sein, als ich früher war.“

sport jogging 08Die Leichtathletik-AG richtet sich an interessierte Schülerinnen und Schüler, die über den normalen Sportunterricht hinaus die Disziplinen und Trainingsmethoden der Leichtathletik kennen lernen wollen. Neben dem wöchentlichen Angebot wird auf die Erstellung eines individuellen Trainingsplanes eingegangen, da mit nur einmaligem Training kaum Verbesserungen zu erwarten sind. Trainingsschwerpunkte sind neben der allgemeinen Kraft-, Schnelligkeits- und Koordinationsschulung die technischen Disziplinen Hochsprung, Kugelstoßen, Weitsprung.

Auch in diesem Schuljahr möchten wir wieder unser Projekt „Schüler helfen Schülern“ anbieten. Damit die Wissenslücken nicht zu großSHS werden, ist es wichtig, mit der Hilfe so früh wie möglich zu beginnen. Wendet euch bitte rechtzeitig an eure Klassen- bzw. Fachlehrer und wir bemühen uns, relativ zeitnah einen Lernpaten zu finden, der euch einmal pro Woche in eurer Lernarbeit unterstützt. Des Weiteren suchen wir auch zuverlässige Lernpaten, die sich bereiterklären, einmal pro Woche eine Lernpatenschaft zu betreuen. Solltet ihr Interesse haben, dann teilt es mir oder euren Klassenlehrern bitte schriftlich mit und notiert auch, welche Fächer ihr gerne übernehmen würdet.

Natürlich können auch bestehende Patenschaften aus dem vergangenen Schuljahr weitergeführt werden.

I.Klein

Kopiervorlage für Schüler helfen Schülern


 

Klasse5Am Donnerstag begann für vier fünfte Klassen der Schulalltag am Bad Salzunger Dr.-Sulzberger-Gymnasium. „Liebe neue Fünftklässler, ich darf euch recht herzlich begrüßen“, eröffnete Schulleiter Mike Noack die Veranstaltung und sagte, dass sich die älteren Mitschüler und das Lehrerkollegium alle Mühe geben, damit die neuen Schüler gut ankämen. Diese Mühen sollten sich auszeichnen, was das darauffolgende Programm bewies.

Die Klassen 6/3 und 6/4 bereiteten einen warmherzigen Empfang, welcher von Teresa Gratz und Kristanna Reinhard moderiert worden ist. So sangen die Schülerinnen und Schüler, passend zum Gemeinschaftsgeist, „I’m not alone“ von Alan Walker für die Neulinge. Wilhelm Wölkner ließ glockenklar „Applaus, Applaus“ von den Sportfreunden Stiller erklingen und wurde dabei von Eray Yikit auf der Gitarre begleitet. Die Klasse 6/4 präsentierte, auf der Gitarre von Kati Wichler unterstützt, den Kanon „Zwei kleine Höfe“. Zum zweiten Mal zeigte Wilhelm Wölkner seine musikalische Vielseitigkeit und spielte auf dem Klavier „Schleifer“. Einen weiteren Gänsehautmoment verursachten Pauline Raffler und Chiara Wagner mit ihrer gesanglich brillanten Interpretation von „Little do you know“. Beide Klassen vereinten ihre Stimmen, um einen wahren internationalen Evergreen hörbar zu machen: den Kanon Bruder Jakob, bei dem Wilhelm Wölkner in Schülerregie die Einsätze gab. Das Finale des Programms bildete ein Showtanz zu „Light it up“ von Major Lazer. Ob Jonglieren mit Fußbällen, eine menschliche Pyramide oder Solistenbeiträge – für jeden war etwas dabei.

Zum Abschluss übergaben die Sechstklässler Zuckertüten an die neuen Fünfer, welche ihnen allen ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

Text und Bild Felix Rappsilber


 

   

Nächste Veranstaltungen  

   

Bildungsspender  

Nähere Informationen

unter "Förderverein"

   
😏 created by Jonas, Georg, Hanna, Fabian, Christian, Sina
© Johann Christian Sulzberger