Direkt zum Inhalt

„Carmen“ im Meininger Staatstheater

Am Freitagabend, dem 10. Mai 2019, begaben sich die Klassen 9/1 und 9/4 in schicker Abendgarderobe in das Meininger Staatstheater.

In Begleitung der Lehrerinnen Frau Haase, Frau Puchelt sowie Frau Arnold genossen wir die Inszenierung der im Musikunterricht zuvor behandelten Oper „Carmen“ von Georges Bizet.

Das in vier Akte gegliederte Bühnenwerk basierend auf einer Novelle von Prosper Mérimée handelt um 1820 in Andalusien. Die schöne Zigeunerin Carmen verdreht allen Männern in Sevilla den Kopf. Besonders dem naiven Soldaten Don José sowie dem stolzen Torero Escamillo. Beide versuchen, das Herz der Arbeiterin zu erobern.

 

In französischer Sprache mit deutschem Übertitel verfolgten wir das knapp dreistündige Meisterwerk mit Blick auf den Orchestergraben.

Eine der größten Welterfolge der Operngeschichte voller Liebe, Dramatik und schicksalhafter Tragik.

 

Esther Böhm