Witbox 2 1Wolltet ihr schon immer mal ein 3D-Modell entwerfen oder selbst ein 3D-Objekt ausdrucken? Dann kommt zu uns in den 3D-Drucker Kurs. Ihr werdet in den ersten Stunden mit der Thematik 3D-Druck allgemein bekannt gemacht und in die Programme FreeCad und Cura eingewiesen. Bis zum Ende des Kurses bekommt jeder die Gelegenheit sein entworfenes 3D-Objekt auszudrucken und dieses in den Händen zu halten. Der Kurs ist für alle Schüler der Klassen 7-8 und findet nach den Ferien jeden Mittwoch in der 7. und 8. Stunde statt. Ihr benötigt keine Vorkenntnisse und der Kurs ist für euch kostenlos.

 

Lucas HermannFreecad

 


 

40 Schüler der neunten und zehnten Klasse des Dr. Sulzberger Gymnasiums Bad Salzungen nahmen am Barcamp „Vorsicht, Demokratie“ teil. Sie diskutierten verschiedene Themen und erlebten Demokratie im Kleinen.

Schweina. Familienprobleme, Druck durch soziale Medien oder Vitaminmangel: Die Schüler, die sich der Session zum Thema Depression angeschlossen haben, haben einige Gründe gefunden, die Menschen unter Umständen depressiv machen können. Festgehalten werden sie auf einem Tablet. „Manchmal habe ich das Gefühl, dass es momentan Trend ist. Vielleicht auch um Aufmerksamkeit zu bekommen“, wirft ein Schüler ein. „Aber wenn jemand behauptet, depressiv zu sein, nur um Aufmerksamkeit zu bekommen, dann ist der Mensch schon kaputt“, entgegnet eine Mitschülerin. Gut ein Dutzend Gymnasiasten sitzen um einen Tisch. Verbote im Denken oder Sprechen gibt es hier nicht. Jeder soll die Chance haben, seine Meinung frei äußern, seinen Standpunkt verteidigen zu können.


In einem anderen Raum der Kinder- und Jugendkunstschule Wartburgkreis, die als Gastgeber für das Dr. Sulzberger Gymnasium Bad Salzungen dient, diskutieren Schüler der neunten Klasse über internationale Demokratie und reißen die Situation in Nordkorea an. „Wir sprechen über Themen, die uns interessieren. Und jeder kann sagen, was er denkt“, sagt Vivien Siegel. Lob für das offene Format, das als Barcamp bezeichnet wird, findet auch von Katharina Hilgendorf. „Man kann die eigenen Gedanken preis geben und über die Meinung der anderen nachdenken“, sagt sie.

DSC 0193Das Dr.-Sulzberger-Gymnasium hat die Möglichkeit, im Schuljahr 2018/19 im Rahmen von außerunterrichtlichen Maßnahmen für unsere Schüler und Lehrer eine Honorierung zu vereinbaren. Nach Diskussion und Beratung in den schulischen Gremien wurde folgende Vorschlagsliste erarbeitet, auch viele Schülerwünsche sind hier eingeflossen:

-          Hausaufgabenbetreuung

-          Gitarrenunterricht, auch Anfänger

-          Berühmte Alben der Rockgeschichte: Schallplatte und Surroundsound

-          Volleyball

-          3D-Druck-Kurs

       Webdesign

-          Lehrergesundheit: Präventives Bewegungs- und Stressbewältigungsangebot

-          Yoga-Kurs

-          AG „Kunst-Kreativwerkstatt-Bauhaus“ in Zusammenarbeit mit Kunst- und Kreativschule Schweina

-          Folk-Musik Blockflötenkreis/ Blockflötenunterricht

-          Entspannung/ Kindermassage „Berührung mit Respekt“

-          Kochkurs

-          Auf den Spuren unbesungener Helden: Carl Lutz und Oskar Schindler

Alle Interessenten für eine Referententätigkeit bzw. Kursleitung zu oben genannten Maßnahmen melden sich bitte beim Schulleiter Herrn Noack bis 21.09.2018. Die konkrete Ausgestaltung der Maßnahme (Wann, wer, wie, wo..) wird dann individuell besprochen, ebenso alle konkreten Rahmenbedingungen für die Durchführung. Diese Ausschreibung wird eine Woche ab Veröffentlichung gültig sein. Danach werden die entsprechenden Honorarvereinbarungen abgeschlossen und das Angebot den Schülern und Lehrern offiziell offeriert.

Falls es noch weitere Vorschläge für interessante Maßnahmen gibt, melden Sie sich bitte ebenfalls bis 21.09.2018 bei der Schulleitung!

   
😏 created by Jonas, Georg, Hanna, Fabian, Christian, Sina
© Johann Christian Sulzberger