Frau Christ fällt krankheitsbedingt in den Wochen bis zu den Osterferien aus. Telefonanrufe am Nachmittag werden ab 14 Uhr von Frau Trunk im Haus 1 angenommen.

Tel: 03695/850260

 


 

Der heutige und letzte Tag auf der Skipiste begann mit einem Slalomwettbewerb. Nachdem dieser von allen Teilnehmern erfolgreich absolviert wurde, ging es für alle einmal die Talabfahrt hinunter. Von dort starteten wir neu ins Skigebiet.

Die Anfängergruppe bezwang heute zum ersten Mal die schwarze Piste. Es klappte prima.

Die Plazierung des Slalomwettbewerbes:

 

Mädchen:     1. Lea Föt                                  2. Hannah Hütter     3. Paula Heubach

 

Jungen :       1. Daniel Handschuhmacher     2. Julian Reum        3. Noah Grozdanic

 

Snowboard: 1. Samuel König

 

Für alle ging mit der Siegerehrung abends eine wunderschöne Zeit im SKILAGER zu Ende.

Wir bedanken uns bei den besten Betreuern Frau Plescher, Frau Krug, Herrn und Frau Hlawatschek.

Danke für die gute Organisation.

 

Galerie Skilager 5

  • Tag-5-2.jpg
  • Tag-5-3.jpg
  • Tag-5-4.jpg
  • Tag-5-12.jpg

 

 

 

Heute ging es wieder nach dem Frühstück auf die Piste. Dort fuhren die Anfänger zum ersten Mal, mit großer Hilfe von den Profis, die Talabfahrt. Nachdem alle gut unten angekommen waren, trennten sich die Gruppen wieder.

Die Anfänger haben sich erstmals auf der roten Piste getraut und es hat super geklappt.

Unser einziger Snowboarder Samuel ist mit seiner Gruppe die schwarze Piste gefahren und hat sich in den Tiefschnee getraut.  Die Jungs der Gruppe der Fortgeschrittenen haben sich im Formation fahren geübt und sind viele Kilometer zusammen über die Pisten gerast. 

Die Mädchen der Gruppe der Fortgeschrittenen haben heute ein neues Gruppenmitglied bekommen.

Auch sie sind sowohl in Formation gefahren, als auch über die Pisten gerast. 

Als alle wieder heil unten angekommen waren, ging es nach wiederholtem Vergessen der Rucksäcke zurück in den Bus. Nun ging es in Richtung Rodelbahn. Dort angekommen mussten erst alle die Rodelroute hinauflaufen, um dann später wieder bergab zu fahren. Den Beginn der Rodelstrecke hatte Noah als Erster erreicht. Er war der Schnellste bergauf.

Dafür bekam er einen Preis und ein Eis.  Zurück im Hotel ging es gleich zum Abendessen. Alle waren von dem sehr schönen Tag geschafft, aber glücklich.

 

 

                     

 

   
😏 created by Jonas, Georg, Hanna, Fabian, Christian, Sina
© Johann Christian Sulzberger