20180626 115831Der diesjährige Segelkurs fand in der Projektwoche vom 25.06. bis zum 28.06.2018 statt. Am Montag dem 25.06. starteten wir, 27 Schüler und 2 Lehrer, mit dem Bus eine Reise zum Edersee, um dort an einem Segelgrundkurs teilzunehmen. Nachdem wir ankamen und unsere Zimmer bezogen hatten, spielten wir zunächst eine Runde Volleyball. Dabei entdeckten wir drei Waschbären und nach dem Mittagessen ging es dann das erste Mal zum See. Dort angekommen, bekamen wir eine Einweisung und dabei wurde uns gezeigt, wie man Segel setzt und auch später wieder verstaut. Nach dieser Instruktion waren wir an der Reihe, wir mussten nun selbst die Segel setzen und nach einer Abnahme durch das Personal der Segelschule selbstständig in See stechen. Die Lehrer der Segelschule fuhren selbst mit, um uns dort Anweisungen zu geben. Das Verlassen der Bucht ist aber nicht alles, wir fuhren erst im Halbwindkurs (HWK) seitlich zum Wind in Richtung des gegenüberliegenden Ufers. Dort angekommen machten wir eine Wende über die Backbordseite der Jolle und fuhren zurück mit Kurs auf den Anleger. Nach dieser Fahrt, die ca. eine bis 1,5 Stunden dauerte, bauten wir die Segel wieder ab und gingen zurück zur Jugendherberge. An diesen ersten Tag ging schwacher Wind, wodurch wir uns erst mal mit den Segelbooten vertraut machen konnten.

Am nächsten Tag ging es nach dem Frühstück direkt zum See und jeder kannte den Ablauf für das setzen der Segel. Nach etwas Zeit auf dem Wasser fielen uns relativ viele Motorboote der Bundeswehr und der DLRG auf. Wir bemerkten, dass in dem Moment ein Flugzeug am Himmel auftauchte und daraus Fallschirmspringer sprangen, um im See zu landen. Als Nächstes lernten wir, wie man die Jolle „Pausenfertig“ macht, also die Segel zusammenrollt aber im Baum befestigt lässt, um sich Arbeit vor und nach der Pause zu sparen. Nach dem Mittag ging es erneut auf den See und als wäre das Flugzeug am Morgen des Tages noch nichts gewesen, flog nun ein Helikopter über den See, aus dem weitere Fallschirmspringer sprangen. Dieses Ereignis kommt nur einmal im Jahr an drei aufeinanderfolgenden Tagen vor und wir hatten das Glück Live dabei zu sein. Bei dieser Ausfahrt hatten wir schon mehr Freiheiten bei der Wahl des Kurses und durften auch schon weiter auf den See fahren. Aber zu allem praktischen Spaß gehört auch immer etwas Theorie. Nach dem Anlegen und Abbauen der Segelboote hatten wir ca. 20 Minuten Unterricht über die Kurse zum Wind und die Richtungswechsel. Nach einem relativ stark bewölkten Vormittag klarte es gegen 16.00 Uhr auf. Wir entschlossen uns in der Zeit, die Herr Meyer und Herr Scharfenberg zum Fahrrad fahren nutzten, zum Schwimmen im See.

Am Mittwoch ging es morgens erst wieder auf die Jolle und nach dem Mittag wurden zwei Gruppen gebildet. Wir fuhren auf zwei großen Segelbooten und fuhren auch mal zur Staumauer. Dort sprangen einige von uns ins Wasser um sich dort etwas abzukühlen und anschließend ging es wieder zurück. All, das passierte an dem Tag bei etwas stärkeren Wind, sodass wir zusehen konnten, wie eine Schwertjolle kenterte. Diese Mannschaft gehörte allerdings nicht zu uns. Um 15.30 Uhr waren wir fertig mit dem Abbau und der Fahrt mit dem großen Segelboot, sodass wir in das naheliegende Gasthaus einkehrten, um das WM-Spiel Südkorea gegen Deutschland zu sehen. Nach der Niederlage Deutschlands gingen wir noch mal auf den Volleyballplatz und ließen den Abend langsam ausklingen.

Am letzten Tag packten wir vor dem Frühstück unsere Sachen und gingen dann gemeinsam zum letzten Frühstück. An unserem letzten Tag konnte jeder das Boot fahren, welches ihm gefällt. Es gab eine Mannschaft, die Tretboot fuhr, mehrere die segelten oder sich mit dem Kanu auf dem See bewegten. 2 Gruppen konnten auch mit den Elektrobooten rausfahren. Dieser Tag bot natürlich mehrere Chancen für Fotos und unsere Lehrer nutzten diese Zeit, um sich auch noch einige Knoten beibringen zu lassen. Mit dem Antritt der Heimreise endete unsere Fahrt zum Edersee und wir hatten alle gute Laune und viel Spaß am Segeln und dem Aufenthalt in der Jugendherberge.   

Bobby Boxberger

   
😏 created by Jonas, Georg, Hanna, Fabian, Christian, Sina
© Johann Christian Sulzberger